Was sind Mehrkilometer?

Leasing Lexikon – Mehrkilometer

Bestandteil von Kilometerleasing-Verträgen ist der Begriff Mehrkilometer. Von Mehrkilometern wird gesprochen, werden die beim Kilometerleasing laut Leasingvertrag festgelegten Inklusiv-Kilometer überschritten, d.h. werden mehr Kilometer gefahren, als vertraglich geregelt.

Was passiert bei Überschreitung der Kilometeranzahl beim Kilometerleasing?

Nach Ablauf der Vertragsdauer stellt der Leasinggeber dem Leasingnehmer gefahrene Mehrkilometer in Rechnung. Je nach Hersteller/Modell unterscheiden sich die höhe der Kosten für Mehrkilometer und sind transparent im Leasingvertrag dokumentiert. Die Kosten für gefahrene Mehrkilometer bewegen sich in der Regel zwischen 5 und 15 Cent pro Kilometer.

Wichtig: Eine Toleranz von +/- 2500 Kilometern, bei der der Leasinggeber auf einen finanziellen Ausgleich verzichtet, beinhalten Kilometerleasing-Verträge häufig.

Minderkilometer beim Kilometerleasing

Die Rede ist von Minderkilometern, wenn der Leasingnehmer die vertraglich festgelegte Kilometerzahl unterschreitet. Eine Erstattung seitens des Leasinggebers erfolgt in diesem Fall.

 


Artikel veröffentlicht am 07.04.2021
Artikel aktualisiert -