Was ist eine Leasingratenversicherung?

Leasing Lexikon – Leasingratenversicherung

Um eine Versicherung, welche die monatliche Leasingrate an die Leasinggellschaft zahlt, handelt es sich bei der Leasingratenversicherung.

Das häufigste Szenario, das die Leasingratenversicherung abdeckt, bildet der Krankheitsfall. Die Versicherung zahlt bei einer Krankheitsdauer von mehr als sechs Wochen in der Regel solange die zukünftigen Raten, bis der Leasingnehmer die Krankheit überwunden hat.

Was wird darüber hinaus durch eine Leasingratenversicherung abgedeckt?

In folgenden Fällen greift die Leasingratenversicherung je nach Versicherung und Tarif:

  • Krankheit
  • Krankheitsbedingte Umschulung
  • Erwerbsunfähigkeit
  • Arbeitsunfähigkeit
  • Todesfall (in der Regel Zahlung aller Leasingraten in einer Summe)
  • Unverschuldete Arbeitslosigkeit

Ein Leasingangebot enthält, abhängig von Hersteller und Händler, bereits entsprechende Versicherungen. In der Inseratsbeschreibung befindet sich für diesen Fall beispielsweise der Hinweis: inklusive Leasingratenversicherung, 15,99 EUR monatlich.

Unser Angebote: Auf den Zusatz einer Leasingratenversicherung können Sie uns ansprechen, wenn sie diese Angabe nicht finden. Welche Voraussetzung der Versicherungsnehmer erfüllen muss und welche Leistungen die Versicherung bietet, erklären wir Ihnen gerne.

 


Artikel veröffentlicht am 03.04.2021
Artikel aktualisiert -