Was ist eine Bonitätsprüfung?

Leasing Lexikon – Bonitätspeüfung

Die sogenannte Bonitätsprüfung (oftmals SCHUFA) wird vor Abschluss eines Leasingvertrags durchgeführt. Die Fähigkeit, Zahlungsverpflichtungen fristgerecht und in vollem Umfang nachzukommen, im Allgemeinen die Kreditwürdigkeit, versteht man unter dem Begriff Bonität.

 

Nutzen der Bonitätsprüfung

Zum einen dient die Prüfung dazu, den Leasingnehmer, bei Abschluss eines Leasingvertrags oder einer Leasingübernahme, vor Überschuldung zu schützen. Zum anderen wird für die gesamte Laufzeit des Leasingvertrags, die Zahlungsfähigkeit des Leasingnehmers gesichert und dem Leasinggeber durch eine positive Bonität garantiert.

Hinweis: Es kann kein Leasingvertrag geschlossen werden, wenn die Bonität des Leasingnehmers nicht gewährleistet wird.

 


Artikel veröffentlicht am 31.03.2021
Artikel aktualisiert -